Heilpraktikerausbildung-Allgemeine Informationen


Inhalt amtsärztlicher Überprüfung zum Heilpraktiker

Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde

Vor dem Hintergrund, dass die Ausübung der Heilkunde keine Gefahr für die Volksgesundheit darstellen darf, wird der Heilpraktiker-Anwärter vom Gesundheitsamt im Rahmen der amtsärztlichen Überprüfung genauestens auf seine medizinischen Kenntnisse und Fähigkeiten für diesen Beruf geprüft. Nur beim Bestehen der Prüfung wird der Titel „Heilpraktiker“ erteilt und die Ausübung dieses Berufes gestattet.

Die amtsärztliche Überprüfung erfolgt im Allgemeinen durch das Gesundheitsamt am Ort Ihres Hauptwohnsitzes. Die Anmeldung bzw. der Antrag zur Erteilung einer Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz muss bei der entsprechenden Verwaltungsbehörde (Ortspolizeibehörde, Amt für öffentliche Ordnung) gestellt werden und rechtzeitig erfolgen. Die Wartezeiten können in Großstädten von einem halben Jahr mitunter bis zu 1,5 Jahren betragen.

Die Überprüfung nach dem Heilpraktikergesetz durch einen Amtsarzt beim jeweiligen Staatlichen Gesundheitsamt kann nur im Auftrag dieser Verwaltungsbehörde eingeleitet werden. Eine direkte Anmeldung zur Überprüfung beim Gesundheitsamt ist nicht möglich. Der Ablauf und die Kosten für die Überprüfung variieren von Bundesland zu Bundesland und liegen zwischen 300-600 Euro.

Die staatliche Prüfung ist in zwei Abschnitte gegliedert – einen schriftlichen und einen mündlichen. Im schriftlichen Teil müssen ca. 60 - 80 Multiple-Choice Fragen beantwortet werden und ca. 10 der gestellten Fragen müssen schriftlich (im Text) beantwortet werden. Die Dauer dafür beträgt 2 Stunden. Dieser Teil gilt gegenwärtig als bestanden, wenn mindestens 75 Prozent der Fragen richtig beantwortet wurden. Erst dann wird man zur mündlichen Prüfung zugelassen. Der mündliche Prüfungsteil dauert ca. eine halbe Stunde und findet in der Regel in Gruppen mit bis zu 4 Personen statt. Hier muss der Heilpraktiker-Anwärter nachweisen, dass er in der Lage ist, medizinisch-diagnostisch-therapeutisch in Zusammenhängen zu denken. Fällt man bei der mündlichen Prüfung durch, so muss man auch die schriftliche Prüfung nachholen.


















Heilpraktiker - Der Beruf
Heilpraktiker Zukunftsaussichten
Schätzungen und Zahlen zur Berufsausübung

Heilpraktikergesetz und DVO

Heilpraktiker: rechtliche Vorschriften
Heilpraktiker: Grundpflichten

Entwicklung des Berufstandes Heilpraktiker in der EU

Inhalt amtsärztliche Überprüfung

Prüfungsinhalte amtsärztliche Überprüfung

Ausbildung zum Heilpraktiker

Kurze oder lange Ausbildungszeiten

Ausbildungsformen zur Vorbereitung auf den Heilpraktiker

Kosten - Heilpraktikerausbildung

Inhalte der Heilpraktiker Ausbildung

Auswahl der Heilpraktikerschule

Übersicht Heilpraktikerschulen

Auskunftsstellen - Heilpraktikerverbände
Kontakt/Impressum








Heilpraktiker - Der Beruf Heilpraktiker-Zukunftsaussichten Schätzungen und Zahlen zur Berufsausübung Heilpraktikergesetz und DVO Heilpraktiker- rechtliche Vorschriften Heilpraktiker -Grundpflichten
Entwicklung des Berufstandes Heilpraktiker in der EU Inhalt amtsärztliche Überprüfung Prüfungsinhalte amtsärztliche Überprüfung Ausbildung zum Heilpraktiker Kurze oder lange Ausbildungszeiten Ausbildungsformen zur Vorbereitung auf den Heilpraktiker
Kosten - Heilpraktikerausbildung Inhalte der Heilpraktiker-Ausbildung Auswahl der Heilpraktiker- ausbildungsstätte Übersicht Heilpraktikerschulen Auskunftsstellen - Heilpraktikerverbände Über Amonis Heilpraktiker Ausbildung Info
Kontakt/Impressum Werbeagentur Berlin Autotuning Schwangerschaft